0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Zur Situation der Fachdidaktiken in Deutschland

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen der Fachdidaktiken,

wir danken Ihnen sehr, dass Sie sich Zeit nehmen, an der folgenden Datenerhebung teilzunehmen!

Ziel dieser Erhebung ist es, die aktuelle Situation in den Fachdidaktiken aus Sicht der dort tätigen Personen in Hinblick auf ihre Stellung in den Hochschulen, Forschung und Entwicklung, Lehre und ihre institutionelle Vernetzung außerhalb der Hochschule zu beschreiben. Während für die naturwissenschaftlichen Fächer früher bereits vergleichbare Informationen erhoben wurden, möchten wir mit dieser Erhebung erstmals ein umfassendes Bild über möglichst alle Fachdidaktiken zeichnen. Die Qualitätsoffensive Lehrerbildung und verschiedene weitere Programme des BMBF sowie von Stiftungen wie der Deutschen Telekom Stiftung haben in den vergangenen Jahren personelle Entwicklungen auch in den Fachdidaktiken unterstützt, gleichzeitig haben sich Aufgabengebiete weiter ausgeprägt, die vielleicht neue Anforderungen an die Fachdidaktiken stellen, bspw. die erhöhte Zahl an Quer- und Seiteneinsteigern. Verlässliche Daten über die Ausstattungen und Ausrichtungen der Fachdidaktiken in ihren verschiedenen Fächern und Bereichen liegen bislang nicht vor. Die GFD erhofft sich von dieser Erhebung, eine belastbare Grundlage für weitere bildungspolitische Gespräche zur Verankerung und Grundausstattung der Fachdidaktiken in Deutschland zu erhalten, um die Interessen Ihrer Fachgesellschaften wie auch Ihre persönlichen Lehr- und Forschungsbedingungen in den Fachdidaktiken weiter voranbringen zu können.

Mit Blick auf Forschung und Entwicklung erhofft sich die GFD zudem einen Überblick über die Breite fachdidaktischer Forschungsschwerpunkte, deren disziplinäre und inter-/transdiziplinäre Methodologie und Ausrichtung, um die fachdidaktische Expertise und ihren Stellenwert für hochschul- und bildungspolitische Entscheidungen noch sichtbarer werden zu lassen und mit Nachdruck vertreten zu können.

Die ausgewerteten Gesamtergebnisse werden wir selbstverständlich allen Fachverbänden zur Verfügung stellen. Eine weitere Verbreitung an Universitäten und Ministerien ist ebenfalls angedacht, damit Bedarfe gemeinsam und nicht nur als individuelle Handlungsnotwendigkeit aufgezeigt werden können.

Der Fragebogen ist an diejenige Person adressiert, die die entsprechende Fachdidaktik hauptverantwortlich an Ihrer Hochschule in Lehre und Forschung vertritt; wir bitten diese Person, den Fragebogen für die jeweilige Fachdidaktik als Ganze auszufüllen. Sollte die jeweilige Fachdidaktik an Ihrem Standort von mehr als einer Professur vertreten werden, so bitten wir, dass alle Professuren einen Fragebogen in Hinblick auf ihre eigene Arbeitseinheit bzw. -gruppe ausfüllen  möchte. Bitte beachten Sie, dass die Daten, die Sie im Rahmen dieser Umfrage machen, nicht personenbezogen und somit vollständig anonym sind.

Der Fragebogen ist eine gemeinsame Initiative von GFD und der Deutschen Telekom Stiftung und wurde vom Vorstand der GFD sowie Vertreterinnen und Vertretern unterschiedlicher Domänen entwickelt, in alphabetischer Reihenfolge waren Volker Bank, Christoph Bräuer, Erin Gerlach, Michael Hemmer, Frederike Korneck, Monika Oberle, Ilka Parchmann, Susanne Prediger, Bernd Ralle und Ulrich Riegel beteiligt.

 

Wir alle danken Ihnen nochmals für Ihre Mitwirkung und nehmen Anregungen über Ihre Fachgesellschaften gerne in die gemeinsame Diskussion in der GFD auf!

 

 


 

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

Datenerfassung auf unserer Website

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese in dieser Online-Umfrage freiwillig mitteilen. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten. Ihre IP-Adresse wird ausdrücklich NICHT gespeichert.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Die Daten der anonymisierten Umfrage, die Sie selbst eingegeben haben, werden zum Zwecke der Umfrage „Zur Situation der Fachdidaktiken in Deutschland“ im Auftrage von Gesellschaft für Fachdidaktik e.V. und in diesem Zusammenhang zur Berichtlegung erhoben.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der unten angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Details hierzu entnehmen Sie der Datenschutzerklärung unter „Recht auf Einschränkung der Verarbeitung“.

Bitte beachten Sie, dass die Daten, die Sie im Rahmen dieser Umfrage machen, nicht personenbezogen und somit vollständig anonym sind, wir sie also auch nicht im Nachhinein zuordnen und auf Wunsch löschen könnten.

 

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der
Naturwissenschaften und Mathematik
an der Universität Kiel
Olshausenstraße 62
D-24118 Kiel

Telefon: 0431 - 880 4834
E-Mail: datenschutz@ipn.uni-kiel.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Auskunft, Sperrung, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der oben angegebenen Adresse an uns wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der oben angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah / geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Widerspruch gegen Werbe-E-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

 3. Datenerfassung im Rahmen dieser Umfrage

Die Befragung enthält keine Fragen zu unmittelbar personenbezogenen Daten (Name, Adresse o.ä.). Alle Antworten im Rahmen der Umfrage werden anonymisiert gespeichert. Es wird weder eine namentliche Zuordnung noch eine Zuordnung zu Personen-Codes, IP-Adressen o.ä. vorgenommen. Der Zugang zur Umfrage ist ohne Zugangsschlüssel oder Registrierung möglich. Zur Gewährleistung einer fehlerfreien Bereitstellung der Website werden Cookies für die Zugriffskontrolle benutzt. Beim Abschluss der Umfrage werden die Antworten mit einem Zeitstempel versehen.

Zum Zwischenspeichern und zur späteren Weiterbearbeitung der Umfrage ermöglicht das System die Versendung eines Zugangslinks an eine von Ihnen angegebene Email-Adresse. Diese Email-Adresse wird ausschließlich für die Bereitstellung dieser Zwischenspeicherung verwendet, nicht gemeinsam mit den abgegebenen Antworten abgespeichert und nach Vervollständigung der Umfrage bzw. nach Beendigung des Umfragezeitraums gelöscht.